Journey...Alles-und-Nichts

Digitale Schülerzeitung

, 04:16am

Sehr geehrter Bruder W******n,

 

da unsere Schule anscheinend keine Schülerzeitung hat, würde ich gerne offiziell mit Ihrer Genehmigung eine gründen. Allerdings vorerst nur auf digitaler Basis und im Internet.

 

Mir sind bereits einige Ideen zu diesem Projekt gekommen, was die Organisation betrifft..

Ich würde die Schülerzeitung so organisieren, dass sie nicht einfach nur eine AG ist, in der man sich einmal die Woche trifft, sondern in erster Linie digital und nur mit sporadischen treffen/ Besprechungen funktioniert.

An meiner alten Schule bin ich zwei Jahre lang Chefredakteurin gewesen und habe bemerkt, dass die Schüler, wenn sie einmal die Woche für zwei Schulstunden kommen müssen, viel unkonzentrierter sind, als wenn sie die Artikel in Ruhe schreiben und ohne den Zwang zusätzlich noch in die Schule kommen zu müssen. Viele talentierte Schüler sind auch aus diesem Grund gar nicht in die Schülerzeitung gegangen. Sie wollten die Zeit lieber anderweitig nutzten.

Daher stelle ich mir dieses Projekt als eine freie AG vor, in der jeder Schüler selbst entscheidet, wann er an seinen Berichten arbeitet. Die Voraussetzung dazu ist natürlich, dass die Schüler das auch von sich aus machen.

 

Um den Überblick zu behalten bräuchte ich zwei bis ungefähr fünf Schüler, auf die ich mich verlassen kann, die gerne zusätzlich Artikel schreiben und ein bisschen aufpassen, was in der Schule und im Unterricht gesagt wird, die sich ein wenig mit Computern auskennen und auch das neuste schulinterne im Internet bloggen würden.

Zusätzlich kann natürlich jeder Schüler frei an unserem Projekt mitarbeiten. Sie könnten ihre Artikel und Ideen an mich oder einen der anderen Redakteure versenden und wir würden das dann in unseren Blog posten.

 

Der Blog ist auch das Zentrum des Projektes. Schüler können unter den Einträgen frei ihre Meinung äußern und diskutieren. Ich würde mich um das erstellen des Blogs, sowie um das Layout und die Verwaltung kümmern..

Außerdem wäre es vielleicht hilfreich für mich eine Lo-net-Gruppe zu gründen, um zusätzlich den Überblick zu behalten und mit meinen Redakteuren über mögliche Themen zu diskutieren oder sie schnell zu informieren.

 

Immer gegen Ende eines Schulhalbjahres würden wir die aktuellen Themen zusammenfassen und eine PDF-Datei erstellen. Die Schülerzeitung würde also insofern nicht in Heftform erscheinen, sondern zunächst nur digital, um zu sehen, wie sich das entwickelt.

 

 

Mit freundlichen Grüßen,

...