Journey...Alles-und-Nichts

Wie weit würdest du gehen? #1

20. Juni 2012, 14:09pm

Veröffentlicht von Journey

In meinem Bücherregal habe ich schon seit Ewigkeiten ein Buch, das ich damals so dermaßen toll fand, dass ich es kaufen musste. Aber irgendwie konnte ich dann doch nichts damit anfangen. Es stehen nur Fragen im Buch anhand deren man seine Grenzen austesten kann. Jetzt werde ich daraus was Neues machen und mir jede Woche ein paar dieser Fragen stellen. Und wo es mir zu unangenehm ist, streiche ich sie einfach durch.

Im Folgenden beziehe ich mich übrigens auf dieses Buch.

 

Welche Sache würdest du am liebsten auf der Welt ändern?

Das ist schwer zu sagen...am liebsten alles... Aber da ich mich für eins entscheiden muss, wähle ich die soziale Ungerechtigkeit.

 

Was wünschst du dir im Moment am meisten?

Einen klugen Kopf, der frei von Zweifeln ist und so läuft, wie er sollte…

 

Welches Wort charakterisiert dich am Besten?

Dramaqueen

 

Wo hast du dich in deinem Leben besonders Willkommen gefühlt?

Oh, das ist schwierig zu sagen, obwohl dieses Gefühl bei mir sehr selten ist. Es sind auch weniger Orte, sondern mehr Personen, bei denen ich mich wohl fühle. Zum einen bei meiner Kliniktherapeutin, zum anderen bei meinem ehemaligen Psychologielehrer. Das mag sich vielleicht komisch anhören, aber bei diesen Menschen hatte ich wirklich ein „Willkommensgefühl“, wie ich es bisher nur selten erleben durfte.

 

Was war das Beste deiner Jugend? Was das Schlechteste?

Das Beste: Die (Freitags)Treffen mit meiner früheren besten Freundin M., wenn ich es mir recht überlege. Wir haben so viel Unsinn gemacht und alles in allem war’s eine tolle Zeit, auch wenn wir heute gar nichts mehr miteinander zu tun haben. Irgendwann gibt es eben einen Punkt, an dem man mit Menschen nicht mehr klar kommt, weil man sich im Laufe der Zeit einfach verändert. Und das hat sie ebenso wie ich…

Das Schlechteste: Fast die gesamte restliche Zeit, besonders die auf der Realschule, wegen meiner Klasse und dem ganzen Mobbing…

 

Wann und wo war es dir am peinlichsten, nackt zu sein?

 

Wer war der interessanteste Mensch, den du je getroffen hast?

Das ist eine sehr schwierige Frage, da mir öfters ganz außergewöhliche Menschen über den Weg laufen, deren Geschichte und Wesen mich in irgeneiner Weise berührt/fasziniert. So richtig festlegen kann ich mich hierbei wohl nicht...aber in die engere Auswahl kommen jedenfalls Dr. Hyde, mein (immer noch sehr guter aber viel beschäftigter) Freund Kai, Dominik und Mr. Chocolate. Außerdem noch Frau Croft und EGO (mit denen ich nichts mehr zu tun habe)...und Jo fand ich sehr lange sehr interessant, Ex-Mr.-Right setze ich ebenfalls mal ganz oben auf die Liste, auch wenn wir wohl auch nicht mehr Kontakt haben werden. Wir hatten eine interessante und chaotische Zeit...so ist es mit den meisten Leuten..."hatten"...

 

 

[Aus: Evelyn McFarlane / James Saywell: Wie weit würdest du gehen? Teste deine Grenzen. Das Buch der provokativen Fragen.]


Kommentiere diesen Post

Lucyen 06/20/2012 22:38


Sehr tolle Idee! Würd ich ja am liebsten klauen XD


Was deine Antwort betrifft, auf die Frage was das beste in deiner Jugend war, könnte ich so ziemlich exakt das selbe sagen. Auch habe mich jede Woche Freitags mit meinem damaligen besten Freund
getroffen und wir konnten über alles reden. Waren sehr schöne Tage, ist heute vergangen...

Journey 06/21/2012 00:43



Dann klau es doch! ; ) Du darfst gerne mitmachen! : )