Journey...Alles-und-Nichts

Was macht eigentlich Journey? 2.0

29. August 2012, 19:00pm

Veröffentlicht von Journey

Ich kann mich jetzt wirklich nicht länger vor diesem Eintrag drücken und ihn vor mich herschieben. Es gibt nämlich so verdammt viel Neues zu erzählen, was ich im letzten Beitrag ja nur angerissen habe. Ich weiß wirklich überhaupt nicht, wo ich anfangen soll! Momentan bin ich nämlich so dermaßen im Stress, da ich mich auf ein Ziel zubewege, das ich mir über alles gewünscht habe! <3 : ) 

 

 

Zuallererst fange ich wohl lieber mal ganz von vorne an: Bei meinem Psychologen Dr. Mit! 
Ich habe ihm vor einigen Wochen erzählt, dass ich mit Ritalin anfangen möchte, um meine Autofahr-Phobie in den Griff zu bekommen. Er und ich sind nämlich der Meinung, dass ich nur deshalb panische Angst davor habe, weil zu viele Reize von außen auf mich zuströmen. Ich sehe dann dort einen Fußgänger, da ein Auto, muss aber auch noch auf Schilder, Ampeln, Fahrradfahrer, Vögel, Geschwindigkeit, die Autos neben und hinter mir achten…und damit bin ich total überfordert. Ich möchte es aber noch mal versuchen, dieses Problem in den Griff zu bekommen, wenn das Ritalin die totale Reizüberflutung etwas abgedämpft hat.

Außerdem werde ich mich dann besser konzentrieren können und meinen vollen IQ von 129+ nutzen können, was vorher nicht möglich war. ; )

 


 

Des Weiteren bin ich seit Freitag total in Action. Da mein Bett hinüber ist und mir alles wehtat, habe ich zwangweise wieder mit Yoga angefangen (was mir ja auch gut tut) und mich mit sinnvollen Dingen auseinander gesetzt, sprich: Mit exzessiver Wohnungssuche.

Leider stehen die Chancen in der Stadt S. wirklich ein WG-Zimmer oder eine 1-Zimmer-Wohnung zu bekommen mit Balkon und erlaubten Haustieren in etwa so hoch, wie vom Blitz erschlagen zu werden. Außerdem hat mir das mit Mr. Chocolate und seiner Not keine Ruhe gelassen. Es gab also nur eine einzige Lösung, um ihn, meine Katze und mich zufrieden zu stellen UND nach S. ziehen zu können: Ich musste mit meinen Eltern darüber reden und einen Vorschlag äußern:

Ich suche mir eine 3-Zimmer-wohnung, was auf jeden Fall einfacher zu finden ist. Mr. Chocolate zieht mit ein und wird somit eine Art Neuanfang ohne die ganzen momentanen Belastungen ermöglicht. Er soll sich hier einen Job suchen und mit der Zeit einen Teil der Kosten übernehmen. Wir können immer zusammen essen, was wir beide einzeln nie regelmäßig machen und er passt auf meine Katze auf, wenn ich einmal im Monat für fünf Tage in F. an meiner Berufsschule bin. Außerdem fällt es mir leichter Ordnung zu halten, wenn er da ist und ich bin viel motivierter.

Und jetzt haltet euch fest…U. ermöglicht uns das tatsächlich!

Und jetzt setzt euch lieber hin: ICH habe die fast perfekte Wohnung gefunden! Und das ÜBER FACEBOOK. Ich habe da nämlich mal in einer „Ich Suche in V. und Umgebung“-Gruppe geschrieben, dass ich eine Wohnung suche, damals noch eine 1-Zimmer-Wohnung, und eine Frau, die dringend einen Nachmieter sucht, hat mich dann angeschrieben. Ich habe ihr abgesagt, weil die Wohnung für mich alleine nicht infrage kam. Aber als es dann klar war, dass ich jetzt eine 3-Zimmer-Wohnung brauche, habe ich sie wieder angeschrieben. Und diese Wohnung, die von außen so aussieht, als würde sie gleich einstürzen (was aber nur daran liegt, dass man sie streichen muss xD) erfüllt tatsächlich alle Voraussetzungen: Balkon, 3 Zimmer und meine Katze Luna darf mit! Außerdem sind es nur 1,5 km zur Arbeitsstelle, was echt ein Katzensprung ist.

Ich freu mich so, dass ich es kaum glauben kann! : D

 

Und noch was: Mein Halbbruder hat mal einen Bekannten gefragt, ob die einen Elektriker brauchen und sie brauchen wirklich einen. Das heißt, mein Freund kann sich da gleich bewerben. Und er kommt morgen vorbei, dann machen wir das.

 

Uuuund…ich bin momentan sehr sehr glücklich und weiß gar nicht, wohin damit. Ich habe so vieles geregelt und in die Hand genommen, aber muss an dieser Stelle auch wirklich meiner Familie danken, die sich sehr viel Mühe gibt, um mich zu verstehen und mir zu helfen. : )

Wir sind wieder aufeinander zugegangen und so, wie es jetzt ist, ist es wirklich gut!

 

Am 3.9. fängt dann also meine Ausbildung zur Fotografin an, worauf ich mich auch sehr freue. Ich habe nämlich das Glück, meine Ausbildung bei sehr netten und sympathischen Menschen machen zu dürfen. : )

 

Ich glaube meinen Psychologen wird es vom Hocker hauen, wenn er aus dem Urlaub zurückkommt... : D

Kommentiere diesen Post

Lucyen 08/29/2012 23:57


Ich bin wahnsinnig stolz auf dich und wünsche euch beiden von allen Richtungen alles gute. Das sind wirklich mal geniale Nachrichten. Gib Gummi kleines, jetzt steht dir alles offen!


 


Freue mich für dich :)

Journey 09/01/2012 16:51



Danke, das ist so lieb von dir! : )