Journey...Alles-und-Nichts

Tod den Träumen...

18. Februar 2013, 09:19am

Veröffentlicht von Journey

Es tut weh, sein Talent wegzuwerfen. Aber mit der Zeit macht man es einfach und gibt die Träume auf, die man immer hatte. Man wird realistisch, erwachsen und versucht einfach zu verdrängen, dass man jemals einen Traum hatte. Es ist doch sooo viel vernünfliger und es gibt doch sooo viele, die dasselbe machen und damit auch noch Erfolg haben. 

Und man redet sich ein, dass man nicht neidisch ist, doch letztendlich ist man es doch. Wäre man es nicht, könnte man seine Träume weiterhin ausleben und dennoch Spaß daran haben.

 

Es tut so unendlich weh, anderen bei der Verwirklichung der Träume zuzusehen, die man auch einmal gehabt hatte...

Und ich weiß, das klingt nun ziemlich arrogant und gemein, aber mal ehrlich. Wer von uns sieht sich nicht gerne als einzigartig, als Held in einem Roman? Und wer von uns hofft nicht auch, dass all das, was wir hier auf dieser Welt erleben einzigartig und besonders ist?

 

Einerseits ist jeder ein Unikat, andererseits ein namenloser, zugrunde gerichteter Soldat...

 

Eure Journey

Auf der Arbeit

In S.

Black Forest

Ba-Wü

Deutschland

Europa

Erde

Milchstraße

Universum

Sandkorn...

Kommentiere diesen Post

Kazi 02/22/2013 22:59


Ja, scheint so... kann dir da leider keine Ratschläge geben!! >.< Hoffe aber, dass es sich wieder etwas legt, dass du glücklicher sein kannst!! :-*

Kazi 02/22/2013 00:32


Solche Gedanken schwirren auch oft in meinem Kopf herum... ich bin auch manchmal irgendwie neidisch auf das was andere schaffen und geschafft haben, dass sie ihre Träume verwirklichen, während
ich einfach da bin und versuche das Beste drauß zu machen!! -.- Doch was ist das beste frage ich mich dann... könnte ich es auch noch besser machen? Was wäre, wenn ich etwas anderes machen würde
usw.!! Ich träume öfter mal davon, dass die Welten aus verschiedenen Serien Wirklichkeit sind, dass es Vampire gibt und Superhelden, dass es zwei Universen gibt, in denen die gleichen Personen
leben, nur irgendwie anders (Fringe) oder davon wie es wäre, wenn ich mich damals tatsächlich für ein Studium in Richtung Medizin entschieden hätte (Gerichtsmedizin war mal mein Traumberuf)!!
Hachja... das Leben kann ganz schön langweilig sein... da ist es gut, wenn man Träumen kann und schöne Gedanken hat, die einen ablenken!! ^^

Journey 02/22/2013 09:01



Mich lenkt das leider nicht so sehr ab, sondern macht mich irgendwie unglücklich...ich wünschte halt, dass ich ehr könnte...


 


Ich erwarte wohl im Allgemeinen sehr viel von mir...zu viel.



Glückliche Melancholie 02/19/2013 22:21


Wer von uns sieht sich nicht gerne als einzigartig,als Held in einem Roman?


Sehr zutreffend.Jeder möchte etwas besonderes sein.Niemand möchte hören das er nur ein Mensch ist oder einfach ein Niemand.Der nichts bewirken kann,nichts verändern.Wir wollen alle Bedeutungsvoll
sein.Und es würde auch funktionieren wenn da nicht dieses aber wäre.....


Schöner Blogeintrag.

Journey 02/20/2013 16:33



Danke! Das ist etwas, was mir schon lange durch meinen Kopf und meinen Entwurfsordner gegeistert ist...