Journey...Alles-und-Nichts

Stand der Dinge...

16. Juni 2014, 19:53pm

Veröffentlicht von Journey

Mir tut es so unendlich Leid, dass sich hier einfach nichts tut. Das ist schrecklich und allein darauf zurückzuführen, dass sich alles, was ich im letzten Monat "so nebenher" erreichen wollte, doch nicht so einfach erfüllen lässt, wie ich gedacht habe...

Ich dachte wohl zu "einfach", als ich meinen Vertrag hier bei Overblog/JFG Networks gekündigt habe und einen neuen bei 1&1 aufgesetzt habe. Transfer? Klingt super! Einfach! Ja...das bekomme ich hin! Und was war? Nichts... Meine Seite ist down und nicht mehr verfügbar. Weder für 1&1, noch für mich, noch sonst für irgendeinen Leser, der sich für mein zugegebenermaßen in letzter Zeit etwas mager ausgefallenes Gekritzel interessiert hat.

Der "Neuanfang" sollte ja eigentlich ein Ansporn sein, wieder mehr zu schreiben, mehr zu gestalten, mehr für meine kleine Welt hier zu tun, die mir einst soviel bedeutet hat und es eigentlich immer noch tut..aber nicht mehr so wie früher...was mir im Herzen schmerzt, da ich immer noch Journey bin, in jeden neuen Tag reise, das JX an verrückten Tagen unter meinem Auge mit stolz trage und liebevoll mit Eyeliner hinkritzle. Seit 2011.

Was ist nur aus mir geworden? Statt mich von der Muse küssen zu lassen und loszulegen, mache ich mich fest an eine "Domain" und sehe das Nichtfunktionieren meines "Plans" als Grund, mit dem Nichtstun wie gehabt weiterzumachen.

Und dabei gibt so viel Neues zu berichten...zu schreiben...aber Overblog macht mich einfach nur noch krank! So gerne ich hier auch die letzten Jahre geschrieben habe...dass einem wirklich keine Menschenseele in der Redaktion antwortet und sich die Probleme der User anhört, erschüttert mich wirklich zutiefst. Es hemmt meine Muse geradezu, immer noch hier festsitzen zu müssen und keine Ahnung zu haben, wie es weitergehen soll. Meinem 4. Kundenberater (irgendwie antwortet einem da sehr selten dieselbe Person...) fällt auch nichts anderes ein, als mir nochmal die Seite mitzuteilen, die sich um so einen Mist kümmert. Auf Englisch natürlich. Und mein Englisch ist echt mies...wie soll ich denn bitte so einem englisch sprechenden Typen denn erkären, was mein Problem ist, wenn ich das nicht einmal auf deutsch zusammen bekomme?!

 

Ich wollte mich von der Last hier befreien, die Segel setzen und etwas Neues über Webhosting dazulernen und bin bei meinem Glück nur an jemand anderen geraten, der ebenso unkooperativ scheint (aber zumindest mal antwortet....) 

 Ach...

Die Franzosen ignorieren mich.

Die Deutschen interessiern sich nicht.

Versuch ich's mal bei den Engländern/Amis/whatever...ich habe zwar noch absolut keine Anhung, was ich denen schreiben soll, aber vielleicht schreibe ich es am besten zuerst einmal auf deutsch...und versuche zu verstehen, was niemand versteht.

Wünscht mir Glück!

 

Eure Journey


Kommentiere diesen Post