Journey...Alles-und-Nichts

Schon vor zehn Jahren kaputt geplant...

30. März 2013, 19:13pm

Veröffentlicht von Journey

 

Guten Abend sehr geehrte Damen und Herren von XYZ,

ich habe das altbekannte F401 Problem, bei dem meine Kamera einfach keine "Bilder" mehr macht. Vor Jahren waren sie immerhin noch rötlich, jetzt sehe ich nur noch eine Fläche mit grünem und hellpinkem Inhalt. Das bedeutet wohl, dass der Sensor kaputt ist. Allerdings frage ich mich hierbei schon, wie es sein kann, dass der Sensor einer Kamera kaputt geht, die niemals runtergefallen ist und ansonsten wirklich KEINE anderen Defekte aufweist?

In ihrem Forum habe ich gelesen, dass ich nicht die einzige bin, die auf dieses Problem im Laufe ihrer Knipszeit gestoßen ist und finde es doch recht interessant, dass man selbst vor zehn Jahren schon Kameras so gebaut hat, dass sie direkt nach der Garantielaufzeit kaputt gehen. Es ist denke ich längst kein Geheimnis mehr, dass Unternehmen ihre Produkte so anfertigen, dass möglichst früh - jedoch nach der Garantielaufzeit - etwas kaputt geht, damit man etwas Neues kaufen muss. So funktioniert die Wirtschaft und mir ist selbstverständlich bewusst, dass auch so ein anerkanntes Unternehmen wie das Ihrige auf diesen Profitweg nicht verzichten wird.

Ich erwarte weder eine überteuerte Reparatur, geschweige denn in irgendeiner Weise eine Erklärung. Mir ist klar, dass die Kamera nach 10 Jahren sowieso nichts mehr taugt…aber mich empört diese Einstellung von Unternehmen sichtlich und ich möchte, dass Sie das wissen! Das ist KEIN Weg, um Kunden wiederzugewinnen!

 

MfG

Journey

 

Kommentiere diesen Post

Kazi 04/21/2013 22:18


Fujifilm, die ist ganz klein und schwarz mit silber. weiß jetzt gerade die Nummer nicht. denke diese hier könnte es sein. schaue aber demnächst mal genau nach.


 


http://www.dealdoktor.de/wp-content/uploads/Fujifilm-FINEPIX-AX500--300x225.jpg

Kazi 04/02/2013 17:13


"... etwas neues kaufen muss."


"Muss" hättest du GROß schreiben müssen!! xD


 


Geiler Text. Ist echt eine Frechheit, dass die Unternehmen etwas in ihre Artikel einbauen, damit es nach ein paar Jährchen kaputt geht und man wirklich gezwungen ist, etwas neues zu kaufen! -.-


 


Meine Kamera ist auch leicht defekt, scheint mir so. An Silvester waren plötzlich alle Fotos von der Kamera einfach weg, die ich zum Zeitpunkt des Jahreswechsels gemacht habe... sie fiel runter,
aber alles ging noch. Nur diese paar Fotos waren dann weg... zwischen 00:00 und 01:00 Uhr etwa. Die davor und danach, waren alle noch drauf. Sehr seltsam oder?????

Journey 04/02/2013 21:36



Schön, dass du das genau so siehst! : )


 


Und was hast du denn für eine Kamera?



Ryth 04/01/2013 20:34


Mh. was du denen sagst, ist nicht neu für sie. Es gab bestimmt schon hunderte dieser Mails. Ich möchte dich allerdings nicht entmutigen, dich weiter zu beschweren, wenn du im Recht bist.


Fakt ist nunmal, es tun zu wenige, sonst kämen Konzerne nicht mit dieser Strategie durch. Fakt ist auch, das nichtmal annähernd alle Menschen, die laut von sich behaupten können, Kunde zu sein,
im gleichen Sinne drüber nachdenken, wie du es tust. Und ehrlich, ich bezweifle das 80% der Kunden dazu in der Lage sind. 


 


Dennoch ist es gut, wenn es weiterhin Menschen gibt, die ihre Stimme erheben, wenn es angebracht ist. Das tun definitiv zu wenige, seien sie geistig dazu in der Lage oder nicht.

Journey 04/01/2013 21:54



Ich bin eben eine totale Verfechterin des guten alten Beschwerdebriefs! Freut mich, dass du das auch so siehst. Und...schade, dass es so wenige Menschen wirklich schert, was mit ihnen alles
gemacht wird...