Journey...Alles-und-Nichts

Gefühlsschwankungen

23. Dezember 2012, 09:47am

Veröffentlicht von Journey

Von zutiefst betrübt zu absolut Überglücklich springen kann ich ja wirklich gut. Andersrum geht es leider noch besser. Meistens ist es so, dass ich einfach keine Grauzone dazwischen kenne. Denn…Gleichgewicht, was ist das schon?

 

Erst vor ein paar Tagen gab es wieder so eine extreme Schwankung...

Ich kam abends heim und alles war toll. Es gab Pizza und Salat mit Mais - Ich liebe Mais! - und dann...zwang mich Mr. Chocolate endlich mal mein neues Grafiktablett auszupacken. Er wollte es mir zu Weihnachten schenken und eigentlich wollte ich vorher das Päckchen nicht auspacken, aber er meinte, man soll lieber mal sehen, ob ich damit zurecht komme. Zum Glück, denn das komme ich nämlich überhaupt nicht! Es hat irgendeine undefinierbare Größe (vermutlich A5 oder so) und ich bin eigentlich ein 4 mal größeres gewohnt.

Also habe ich das gemacht, was ich immer mache, wenn mein Leben vorbei scheint - ich habe mich ins Bett gelegt und auf den Untergang gewartet...doch stattdessen kam ein liebevoller Mr. Chocolate an mein Bett und hat versucht mich aufzubauen. Ich habe ihn gebeten, mir beim Zurückschicken des Tabletts zu helfen, was er auch macht. Denn ich habe dafür keinen Nerv...

Vielleicht mag euch dieser totale Emotionssprung seltsam erscheinen, aber meistens kann ich mich nicht dagegen wehren und finde es sogar selbst im Nachhinein lächerlich. Das ist ADS pur: Ein Ereignis wirft mich aus der Bahn und verändert meine Gefühlslage extrem... >.<

Aber weiter im Text…

Nach dieser großen Enttäuschung musste ich mich erst mal ablenken, also habe ich die Legos, die ich mir bei meinem Neffen ausgeliehen habe, rausgeholt und ein paar Steinchen zusammengebaut, bis Mr. Chocolate kam und mir ein Geschenk hingelegt hat.

"Also wenn das andere nichts ist, darfst du das hier auspacken!" meinte er.

Gerührt habe ich mir das Geschenk angesehen und mich absolut nicht getraut es zu öffnen. Er hat mir etwas geholfen und zum Vorschein kam...

Ein Lego Technik Auto!

Und ja, ich weiß. dass ich 22 und ein Mädchen bin...aber wen juckt das schon? Ich bin einfach seit meiner Kindheit total verrückt nach diesen kleinen bunten Steinchen. Andere Frauen wünschen sich bekommen Blumen, Parfüm, Ketten, etc... ich bekomme das, von dem mein Mann weiß, dass es mich über alles glücklich macht...und ihr könnt euch nicht vorstellen, wie glücklich ich an diesem Abend war!

Ich meine...Kennt ihr das Gefühl der absoluten Zufriedenheit?

Ihr könntet Bäume ausreißen und woanders liebevoll wieder einpflanzen! In einer anderen Welt, wo Eis und Red Bull fließt und die Häuser aus Lego sind, in denen kleine Legofigürchen leben. Und davon ist eines Schokoladenfarben, ein anderes in Schwarze Umhänge gehüllt...und dann gibt es da noch die Katze und diese Kleinigkeiten, die so viel bedeuten. Käse auf dem Brot, Mais im Salat, liebevoll kochen...Vesper richten und Eis vorbeibringen...

 

Ja, ich weiß, Ich bin verrückt und habe einen Schatten, das höre ich jeden Tag mindestens zweimal... Aber das ist mir egal, denn ich kann was Besonderes. Ich kann mich über ein Lego Technik Auto so dermaßen freuen, dass ich alles Schlechte vergesse. Ich kann im Zusammenbauen so aufgehen, dass ich vergesse, dass das bestellte Grafiktablett nicht so funktioniert, wie ich es mir vorgestellt habe und ich vergesse auch, dass eines von Wacom einfach zu teuer ist...

Aber...so lange mein Lego Technik Auto fährt, geht es mir gut. Solange ich weiß, wo es steht, geht es mir fantastisch! Manchmal bin ich trotz meines Alters wirklich wie ein Kind...aber das ist gut so!

 

 

Edit: Ich habe jetzt das alte Wacom Tablett von meinem Arbeitskollegen Martin bekommen, welches er als kaputt ansieht - ich aber als voll funtionsfähig. Und ich komme damit wirklich klasse zurecht! Danke Martin!

 

Kommentiere diesen Post

Schokokäse 01/05/2013 15:15

@ Journey: Danke :-) Nächste Woche hab ich einen ersten Termin zwecks Therapie, mal schauen, wies wird :-)

Journey 01/08/2013 05:01



Dann drücke ich dir mal die Daumen! : )



Schokokäse 12/23/2012 15:45

Oh ja, das kann ich schon etwas nachvollziehen. Bei mir sinds eher Planungen, wenn sie sich kurzfristig ändern und das nicht mehr meinen Vorstellungen entspricht. Das wirft mich oft
unverhältnismäßig heftig aus der Bahn. Und abgesehen davon tu ich mich in letzter Zeit mit positiven Emotionen allgemein eher schwer. Schön, dass es Möglichkeiten gibt, dich wieder so aufzubauen
:-)

Journey 12/30/2012 22:10



Bei mir ist das mit dem Positiven zum Glück besser geworden. So richtige Tiefs vergehen viiiiieeel schneller als früher. : ) Also Kopf hoch - das wird wieder! ; )