Journey...Alles-und-Nichts

Freitagsfüller (#5)

11. Januar 2013, 22:00pm

Veröffentlicht von Journey

1.  Wäre es nicht schön, wenn ich nicht ständig beim schweren Sudoku einschlafen würde!? Ich mache tagein tagaus nichts anderes, als Sudokus zu lösen und dennoch bekomme ich die ganz schweren einfach nicht hin...


2.  Mr. Chocolate schläft wie immer nicht bei mir im Bett, sondern im Wohnzimmer. Und er findet immer Gründe dafür, warum es besser ist auf dem Sofa zu schlafen. Doch die verstehe ich auch nicht so ganz... Mittlerweile jedoch habe ich mir angewöhnt, das gesamte Bett in Anspruch zu nehmen...mit der Katze. Würde er drin liegen, dürfte sie das wohl nicht mehr machen...aber das kann er ja nicht mehr, wenn ich quer drin liege. xD

 

3.  Ich denke darüber nach, Oh je, das lässt sich bei mir wohl nicht so einfach in einem kurzen Satz kleinen Abschnitt schreiben, denn ich denke über sehr vieles nach! Manchmal auch über zu vieles, was ziemlich belastend sein kann. Seit einiger Zeit jedoch ist das besser geworden. Ich vermute mal, das hängt in erster Linie damit zusammen, dass ich endlich eine Art Weg gefunden habe durch die Ausbildung. Das hat sehr viele Probleme gelöst.

 

4. Einige Menschen sind besser als sie glauben.

 

5.  Als ich jünger war dachte ich, Nonne zu werden wäre eine echt gute Idee...bis ich einer fanatischen Religionslehrerin begegnet bin. Dann wurde ich Atheist. : D Es ist schon unglaub.ich, wie vieles einfach nur von einem Lehrer abhängt...ob man das Fach mag, den Stoff versteht, etc. 

 

6. Vieles ist schwer zu finden. Liebe, Freundschaft, Vertrauen, den Sinn des Daseins, den Glauben an sich,...(dürft ihr gerne als Kommentar/Kontaktnachricht erweitern : ) )

 

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf nichts Besonderes, morgen habe ich einen Besuch bei meiner guten Freundin M. geplant (und je nach Zeit auch noch bei meiner Mum und bei meiner Schwägerin*) und Sonntag möchte ich mit dem Zug nach F. fahren, denn nächste Woche ist ja wieder Berufsschule!

 

 

*Das Verhältnis von meiner Familie und mir ist in den letzten Monaten viel besser geworden und ich bin froh, dass es so gekommmen ist. Der Abstand hat uns allen sehr gut getan und ich fühle mich auch wieder wohl, wenn ich bei meinen Eltern oder bei meinem Bruder mit seiner Family zu Besuch bin. Wir können offener und ungezwungener reden, da sie auch meinen Blog lesen und im Gegensatz zu früher besonders meine Mutter nun eher versteht, wie es mir all die jahre erging und jetzt geht.

Das einzige, was nach wie vor in dem Haus meiner Eltern fehlt, ist mein Kater...es ist wirklich unglaublich wie extrem eine Katze in einem Haushalt fehlen kann! Ich sehe sogar noch aus den Augenwinkeln einen Schatten und denke, er wäre noch da... :' /

Kommentiere diesen Post