Journey...Alles-und-Nichts

Coffeeman

28. Dezember 2012, 12:10pm

Veröffentlicht von Journey

http://www.nebenprodukte.com/wp-content/uploads/2010/09/coffeeman_entwarfe02.jpg

 

Obwohl Coffeeman so eine nette Bekanntschaft ist, habe ich ihn leider erst einmal erwähnt. Es wird Zeit, dies zu ändern!

Begegnet bin ich ihm auf eine sehr seltsame Art und Weise...nämlich mehrmals, bis ich das Gefühl hatte, dass er mich verfolgt, was er - wie sich herausstellte - auch tat. Ich weiß gar nicht mehr, wo es anfing, jedenfalls fiel mir ein grüner Pulover in der Menge immer wieder ins Auge und der dazu passende Mann ebenfalls. Er schien überall zu sein, aber ich hielt das für Zufall. Irgendwann lief mir eine schwarze Katze (mitten in einer für ihre vielen Kneipen bekannten Straße) über den Weg und ich kam nicht umhin, sie zu streicheln. Ich liebe einfach Katzen und MUSS jede streicheln, der ich begegne. Also ging ich auch diesmal  in die Hocke und freundete mich mit dem Schmusetiger durch lansame Annäherung an. Wenige Sekunden später lief jemand an mir vorbei: Coffeeman! ...der dann aber stehen blieb und sich undrehte. Und gerade, als ich ihn auf seine Verfolgungsjagd ansprechen wollte, überwand er sich wohl, es selbst zu tun. Ich gab ihm meine Mailadresse und wir schrieben etwas hin und her und trafen uns dann noch mal zum Spazieren (und spontanem Sekt trinken), als ich noch in K. wohnte.

Am Anfang hatte ich immer das Gefühl, dass er sich Hoffnungen macht und ich deutete gleich an, dass ich nicht so darauf stehe, wenn mir jemand "bussi" am Ende einer SMS schreibt. Das hat er verstanden, sich aber nicht mehr gemeldet. Also habe ich das in die Hand genommen und zum Glück war er nicht eingeschnappt - im Gegenteil. Coffeman ist wirklich nett und ich komme gut mit ihm klar. Viel unternehmen wir zwar nicht, aber dazu fehlt auch die Zeit. Er ist im Auftrag einer bekannten Kaffemarke mit zwei anderen für ganz Baden Württemberg zuständig und immer unterwegs. Das letzte Mal wollte ich mich eigentlich mit ihm in F. treffen, da er dort jeden DIenstag ist. Allerdings hatte ich da mein Magen-Darm-Problem und aus unserem Treffen wurde eine Heimfahrt, da er ja auch in S. wohnt. Für das Heimbringen bin ich ihm auch heute noch sehr dankbar, denn im Zug mit dem Gepäck und der Übelkeit hätte ich das nicht überlebt..

Ich denke, ich schreibe ihm mal wieder...denn mitte Januar bin ich wieder in F. Vielleicht wird es diesmal wirklich ein Kaffeetrinken... (wozu er ja ansonsten nie kommt xD)

Kommentiere diesen Post